Services

Leistungen

Unsere Consultingexperten ermitteln mit Ihnen die Potentiale und richten mit Ihnen zusammen den Einsatz von iPhysics optimal aus.

3D-Software

Next Level Planung & Entwicklung

Physikbasierte 3D-Simulationssoftware mit Echtzeitfähigkeit für die virtuelle Inbetriebnahme mechatronischer Anlagen und ein ganzheitliches, digitales Engineering.

Dienstleistung / Services

Dienstleistungen im Simulationsbereich

Unsere Experten aus der Applikationsabteilung bearbeiten Ihr Projekt z.b. im Bereich der Simulations -, Roboter – und Steuerungstechnik.

Schulungen

Einzel-/Gruppen- Schulungen

Trainingseinheiten der Grundkenntnisse unserer Produkte (Module) sowie spezielle Thematiken im Bereich der mechatronischen Simulation, Robotik und die Anbindung diverser Steuerungen für die spätere virtuelle Inbetriebnahme.

Workshops

Workshops

Eine Kurs-Veranstaltung in dem bestimmte Themen von den Teilnehmern selbst erarbeitet werden. Es können auch praxisorientierte Beispiele aus Ihrer Firma durchgenommen werden.

Branchen
Anwendungsgebiete

Mit Simulation immer einen Schritt voraus

Die Simulationssoftware iPhysics ermöglicht weit mehr als die klassische Visualisierung: Unsere Software zeigt die von Ihnen geplanten Anlagen in Aktion, inklusive Materialfluss. So können Sie die Anlagen analysieren, Planungen und Entwicklungen professionell absichern und die Automatisierung bereits in frühen Phasen beginnen. Wir kennen Ihre Branche – unsere innovative 3D-Simulation ist auf Ihre Anforderungen ausgerichtet. iPhysics wird permanent durch konkrete Anforderungen aus dem Alltag von Anwendern verbessert und weiterentwickelt. So sind Sie laufend mit führenden technologischen Standards ausgerüstet.

Automatisierung

Mehr als Visualisierung: SPS-Simulation in der Automatisierung

Die Entwicklung und schließlich der Bau einer mechatronischen Produktionsanlage ist ein hochkomplexer Prozess, der für die Hersteller und auch Betreiber mit hohen Kosten- und Zeitrisiken verbunden sind. Die Inbetriebnahme hält möglicherweise Überraschungen bereit, die teure Nachbesserungen nach sich ziehen. Entscheidungen wurden oftmals im kleinen Team getroffen und wirkten sich damit auf das gesamte mechatronische Team aus, die anschließend ihre Planungen anpassen mussten. Es fehlte einfach an einer gemeinsamen Kommunikationsplattform, um die Anlagenentwicklung zu einem gemeinsamen Projekt zu machen.

iPhysics: Kommunikation & virtuelle Inbetriebnahme einfach gemacht

iPhysics ist die richtige Simulationssoftware für Automatisierung in allen Bereichen. Änderungen des dynamischen Verhaltens der Anlage sind dank der physikbasierten Simulation sofort sichtbar. Durch die Echtzeitfähigkeit unterstützt Sie unsere Software bei der SPS Simulation, HIL Simulation und Robotersimulation. Die dadurch mögliche virtuelle Absicherung verringert Standzeiten, ermöglicht Variationen am Modell und spart so Zeit und Geld.

Auch nach der Fertigstellung der Anlage können im laufenden Betrieb Steuerungsoptimierungen simuliert werden. Zudem hat der Betreiber der Anlage die Möglichkeit, neue Mitarbeiter jederzeit und ohne Risiko für Mensch und Maschine mit kritischen Situationen zu konfrontieren. Darüber hinaus ist iPhysics eine bereichsübergreifende Kommunikationsplattform, die dem mechatronischen Team eine enge Abstimmung bei jeder Änderung ermöglicht. Überzeugen Sie sich von den Vorteilen von iPhysics.

Automobil- & Zulieferindustrie

iPHYSICS 3D-SIMULATIONSSOFTWARE IN DER AUTOMOBILBRANCHE

Entweder schneller auf den Markt kommen, oder untergehen!
Die Automobil- und Zulieferindustrie steht heute mehr denn je zahlreichen Heraus-forderungen gegenüber: Nachfrageschwankungen der Märkte, veränderte Kundener-wartungen, schärfere Umweltauflagen bei kürzeren Time-to-Market-Anforderungen, steigender Variantenvielfalt und sich erhöhenden Material- und Energiekosten.

Für Ihre Anforderungen unterstützen wir Sie mit individuellen Simulationslösungen – angefangen bei der mechatronischen Planung und Absicherung Ihrer Produkte und Anlagen, über die virtuelle Inbetriebnahme von Software und Hardware bis hin zur Integration neuer Technologien in Ihren bestehenden Anlagenbetrieb.

IndustrialPhysics bietet spezielle Anwendungen in der Automobilindustrie:

  • Digitalisierung, Industrie 4.0 & digitale Fabrik
  • Digitaler Zwilling in der Produktion
  • Virtuelle Inbetriebnahme kompletter Anlagen inklusive Robitik
  • Programmierung von Steuerungen & Robotern im Simulationstool industrialPhysics
  • Umrüstung- und Aufrüstung im Anlagenbetrieb vorab „durchspielen“
  • Simulative Absicherung unterschiedlicher Varianten (Variantenmanagement)
  • Absicherung von Elektrik, Elektronik und Hardware in den frühen Phasen
  • Visualisierung von Prozessschritten
Stahlindustrie

Stahlwerke virtuell in Betrieb nehmen

Funktionsweisen von Produktionsanlagen im Detail virtuell abbilden mit industrialPhysics

Die Stahlindustrie steht besonders in der heutigen Zeit großen Herausforderungen gegenüber: Die zunehmende Komplexität des Anlagenbetriebes und die steigenden Anforderungen an die Anlagenverfügbarkeit bei gleichzeitiger Kostensenkung und Qualitätsverbesserung zwingt Unternehmen aus der Stahlbranche zur Optimierung der komplexen Anlagen und Prozesse. Der ständig steigende Wettbewerbs- und Kapitalmarktdruck führt dazu, dass optimierte Kosten des Anlagenbetriebes immer wichtiger werden.

Kürzere Projektlaufzeiten durch Physik-Simulation

Mit dem Einsatz unserer 3D-Simulationssoftware industrialPhysics können Sie die Funktionsweise Ihrer Produktionsanlage bis ins Detail virtuell abbilden. Der integrierte Physikkern in der Simulation sorgt dafür, dass Störverhalten, Stau und Gedränge beim Anlagenbetrieb real wiedergegeben und kritische Bauteile näher betrachtet werden können. Durch unsere Simulation kann die Automatisierungstechnik inklusive Sensorik und Robotik im Vorfeld ausgelegt werden.

Fachartikel Stahlindustrie

Produktionsanlagen für die Erzeugung von Halbzeugen aus Stahl sind weitläufige Fabriken. Dabei ist der Materialfluss stark auf die technischen Prozesse abgestimmt und zieht sich linear entlang der Produktionsprozesse durch das gesamte Werk. Wichtige Aspekte sind die Einhaltung z.B. der zeitlichen Temperaturverläufe am bewegten Produkt von der Erwärmung, über die thermischen Prozesse, Umform- bzw. Walzprozesse bis hin zu Abkühlungsprozessen.

Logistik & Transport

Prozesssimulation für Logistik & Transport

Die Dynamik im Logistik-Sektor wird in den nächsten Jahren immer stärker zunehmen. Die Gründe liegen vor allem in den Veränderungen auf den Märkten, getrieben durch die zunehmende Globalisierung und sich ändernder Nachfrage nach Transportkapazität. Dem gegenüber steht der Wettbewerbsdruck und die damit verbundenen Kosteneinsparungen, Effizienzsteigerungen, Nachhaltigkeits- und Umweltaspekte: also Herausforderungen, auf die die Logistikbranche flexibel reagieren muss.

Simulieren Sie Ihr Logistiksystem noch bevor die Anlage steht

Risiken im Logistiksystem minimieren – mit einer Simulation mit industrialPhysics lassen sich auf einfache Weise reale Probleme im Büro nachstellen, so dass im Vorfeld Steuerungsabläufe gestestet werden können ohne Achsen und reales Material bewegen zu müssen. Auch Anpassungen oder Fehlerbehebungen lassen sich parallel zum laufenden Betrieb austesten, um die Stillstandszeiten der Anlagen zu minimieren. Simulation kann Durchlaufzeiten verkürzen noch bevor die Anlage steht. Produktionssysteme und Montagelinien sowie deren Transportanlagen zu analysieren verhilft Unternehmen zu mehr Effizienz. Denn durch den integrierten Physikkern in der Simulation lassen sich Faktoren wie beispielsweise Störfunktionen, Stau und Gedränge realistisch nachbilden.

Maschinenbau & Sondermaschinenbau

Virtuelle Inbetriebnahme im Maschinenbau & Sondermaschinenbau

Bei mechatronischen Produktionsanlagen wirken viele dynamisch abhängige Faktoren auf den Materialfluss. Entsprechend groß sind die Risiken für Hersteller und Industrieunternehmen - gerade in der Inbetriebnahme führen zeitraubende Nachbesserungen zu kostspieligen Verzögerungen.

Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau und Sondermaschinenbau sind sehr unterschiedlich. Sie werden jedoch meist mit denselben Herausforderungen konfrontiert:

  • Wie wird sich die Anlage in der Praxis tatsächlich verhalten?
  • Wie wirken sich geplante Veränderungen von Komponenten oder ein veränderter Materialfluss wirklich aus?
  • Wie kann ich Stillstandszeiten verringern?
  • Steuerung oder Roboter müssen neu programmiert werden – wird die Anlage im Feld funktionieren?

Gemeinsam lösen wir Ihre Herausforderungen in nur wenigen Tagen

Die Abbildung Ihrer Anlage mit der machineering-Software industrialPhysics, einer 3D-Simulationssoftware, schafft früh Gewissheit über das Verhalten der geplanten Anlage. Das minimiert die technischen und kommerziellen Risiken bei Konzeption, Konstruktion, Inbetriebnahme und Veränderungen von Produktionsanlagen. Als umfassende mechatronische Test- und Simulationsanwendung unterstützt industrialPhysics Ihre Entwickler und Konstrukteure über den gesamten Produktlebenszyklus: in der Entwicklung, in der vertrieblichen Abstimmung mit Kunden und bei der Inbetriebnahme.

Zu unseren Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau gehören namhafte Firmen des deutschen und internationalen Maschinenbaus. Sie interessieren sich für unsere Referenzen? Gerne vermitteln wir Ihnen einen Kontakt und stehen Ihnen selbstverständlich für ein Gespräch bereit. Sprechen Sie uns einfach an.

Pharma- & Medizintechnik

Pharma- und Medizintechnik vorab simulieren

Die Pharmaindustrie befindet sich im drastischen Wandel. Steigender Wettbewerbsdruck durch fallende Preise und sich ständig veränderte Gesetzesänderungen führen zu massivem Kostendruck. Effizienzsteigerungen durch innovative Konzepte sind im Bereich Pharmazeutik unausweichlich. Außerdem diversifizieren sich die Pharmahersteller zunehmend durch einprägsame Produktgeometrien als Wiedererkennungsmerkmal. Die individuellen Produktgeometrien stellen hohe Anforderungen an die Bereitstellung in automatisierten

Die virtuelle Durchgängigkeit entlang Ihrer Wertschöpfungskette bietet Ihnen entscheidende Vorteile. Wir unterstützen Sie darin!

Wir zeigen Ihnen, wie durch den Einsatz unserer innovativen Simulationssoftware „industrialPhysics“ alle mechatronischen Prozessschritte im Vorfeld abgesichert werden können – ohne die Anlage aufgebaut zu haben. Die simulative 3D-Darstellung aller ineinandergreifenden Technologien und Prozesse innerhalb der Arzneimittelherstellung bietet Ihnen eine optimale Absicherung Ihrer Anlagen. Darüber hinaus eröffnet es Ihnen die Möglichkeit, sich flexibel nach den Bedürfnissen Ihrer Kunden auszurichten.

Verpackung- & Abfüllindustrie

3D-Simulation für die Verpackungsindustrie

Die Verpackungsindustrie ist eine stark fragmentierte Branche mit komplexen Anforderungen an die Produkte und Maschinen. Unternehmen müssen frühzeitig investieren, um der Dynamik in dieser Branche Stand zu halten. Innovationsansätze zur kostengünstigen Fertigung, schnellen Auslieferung und flexiblen Umrüstung sind somit unausweichlich. Bei der Verpackung handelt es sich um ein hoch flexibles Produkt, das zielgruppenspezifisch, convenience-orientiert und intelligent sein muss.

Verpackungsmaschinen effizient in Betrieb nehmen mit iPhysics

Mit unserer 3D-Simulationssoftware iPhysics unterstützen Sie die mechatronische Planung und Absicherung Ihrer Verpackungsanlagen, angefangen in der Entwicklungsphase über die virtuelle Inbetriebnahme bis hin zur Integration neuer Technologien in Ihren bestehenden Anlagenbetrieb. Mit iPhysics können Sie im Vorfeld unterschiedliche Produktionslinien validieren.

Bildung, Forschung & Lehre

Einsatz von Simulationssoftware in Bildung, Forschung und Lehre

Theoretisches Wissen mit Simulation praktisch erproben

Immer mehr Einrichtungen wie Universitäten, Hochschulen und Technikerschulen erkennen, dass gerade im Bereich Forschung und Lehre der Einsatz einer Simulationssoftware sinnvoll sein kann. Denn neben der theoretischen Wissensvermittlung können so auch praktische Elemente einfließen. Studierende erkennen mithilfe von industrialPhysics sofort die Auswirkung ihrer erstellten Modelle sowie der programmierten Steuerungen. Fehler im Ablauf werden schnell erkannt und können mit Debugging-Tools behoben werden. Studierende haben so die Möglichkeit sich auszuprobieren, Lösungswege zu finden und zu variieren und das alles völlig ohne Risiko.

Die praktische Arbeit mit einer Simulationssoftware sollte bereits während der akademischen Ausbildung für die Studierenden möglich sein. machineering bietet Universitäten die Möglichkeit, dass industrialPhysics in der Lehre eingesetzt wird und die Studierenden mit temporären Zugangscodes Simulationen erstellen, diese testen, variieren und umsetzen können. Auch engagiert sich machineering immer wieder in Forschungsprojekten.

Simulation als Zukunftsinvestition

Die enge Zusammenarbeit mit Universitäten und die damit verbundene zukunftsorientierte Ausbildung der Studenten liegt machineering besonders am Herzen. Auch die aktive Teilnahme an diversen Forschungsprojekten wie KoKoMo (Entstehung kollaborativer Systeme zwischen Mensch und Roboter), Cloudifacturing (Entwicklung eines EU-weiten Standards für Clouds) oder auch Kamiiso (Digitalisierung von Daten einer Cloud) zusammen mit der Universität Braunschweig.

Unverbindlich Anfragen